* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








So, mal wieder sehr lange nichts geschrieben, weil ich irgendwie schon wieder Zeit für nichts finde.

 Momentan bin ich bei meinen Eltern und vermisse Jörg. Schon komisch, wenn man jeden Abend zusammen ist und dann plötzlich mal nicht. Komisches Gefühl.

Ich bin ziemlich müde. Heut Abend schau ich wohl noch ein bißchen Fernsehen oder lese. Ich muss ja morgen auf das Treffen der Jura-Fachschaft. Davon hab ich ja erst am Donnerstag erfahren. Wirklich super. Vorallem musste ich deswegen alle meine Wochenendpläne verschieben. Mit Alex kann ich mich jetzt auch nicht treffen. Das Leben ist halt gemein.

Wenigstens macht das Praktikum richtig Spaß. 

3.8.07 20:15


Neue Woche

Heute ist Montag und die zum Glück eine neue Woche. Die letzte war wirklich extrem nervig und anstrengend. Hoffentlich wird das jetzt besser.

 Gestern war eigentlich ein ganz schöner Tag. Ich war seit langem mal wieder mit Jörg in der Stadt ein Baguette essen und spät abends noch im Wald spazieren. War wirklich schön und endlich mal ein bißchen Ruhe.

 So wie es aussieht fahren wir im September an die Nordsee. Da freu ich mich auch schon sehr drauf. Das wird richtig schön.

 Heute werde ich erst mal versuchen meine Wohnung wieder herzurichten, die absolut schrecklich aussieht aber das wird schon. Bin da sehr zuversichtlich. Vielleicht schaff ich es ja irgendwie unser Schlafzimmer wieder ein bißchen gemütlicher zu gestalten. Der Schreibtisch ist ja raus und jetzt ist wieder viel Platz da *freu*

6.8.07 10:21


Es gibt immer diese Tage an denen man ständig über das Leben und sich selbst nachdenkt. Dabei dreht man sich ständig im Kreis.

Das lustige ist: Sobald man damit aufhört und die Welt um einen herum wieder richtig und klar vor Augen hat, klären sich die meisten Fragen von selbst.

Zweifel sind wohl sehr wichtig. Wichtig, damit man überhaupt über Dinge, Erlebnisse, Gefühle nachdenkt. Auch, wenn man in diese Phase des Nachdenkens überhaupt nicht weiß, was man wirklich will. Weiß man das eigentlich irgendwann?

Schön wäre es zumindest, irgendwann im Leben an einem Punkt zu sein, an dem weiß, dass man genau so weiter leben möchte, ohne große Neuerungen und Veränderungen, sondern einfach nur mal das Geschaffene genießen kann. Wer weiß, ob und wann man da jemals hinkommt. 

13.8.07 14:50


So, die Ergebnisse sind nun da und ich kann wirklich nicht behaupten, dass ich damit zufrieden bin. Aber das bedeutet ja nicht, dass die nächsten Klausuren auch so ausfallen müssen.

Momentan hab ich Ferien, aber irgendwie das Gefühl, dass ich gar keine Zeit habe. Momentan hab ich immer irgendwelche Termine im Hinterkopf.

Morgen die 2 Verhandlungen, dann Treffen mit Eva, Fitness Studio

Am Freitag die Fotos mit Jennifer und Fitness Studio, eventuell in die Stadt was trinken

Am Samstag ist Eva's Party, dass heißt Samstag morgen und mittag viel Arbeit

Nächste Woche steht auch schon Tierarztbesuch mit Pepper und Benito an. Ich hoffe die beiden überstehen das gut. Sicher bin ich mir da nicht. Wenn ihnen was passiert ist meine Mama wirklich total am Ende. Das wäre sehr schlimm.

Seltsam, so viel Freizeit und ich bekomme nicht mal die Hälfte von dem erledigt was ich eigentlich vor hatte. Da könnte ich mir Jörg mal als Vorbild nehmen. Der lässt sich wirklich von (fast) nichts ablenken. Nächstes Semester muss ich auf jeden Fall mehr tun. Vorallem muss ich dieses Semester noch zusammen fassen und wiederholen. Ich fange schon an die ersten Sachen wieder zu vergessen und das ist natürlich nicht besonders gut.

Langweile hab ich in diesen Ferien auf jeden Fall nicht. 

22.8.07 20:12





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung